Bekanntmachungen

Gedenkstein 1200 Wiesbaum

Gedenkstein 1200 Wiesbaum
Das Foto (Thorsten Jakoby) zeigt den Gedenkstein mit den Helfern von links:
Volker Brunsfeld, Klaus Ferber, Kevin Diederich, Karl-Heinz Diederich

Zehn Jahre nach dem Jubiläum „1200 Jahre Wiesbaum“ im Jahr 2004  wurde zur Erinnerung ein Gedenkstein in der Ortsmitte aufgestellt. Es handelt sich um einen Grauwackestein in dem das Ortswappen und das Jubiläumsjahr eingraviert sind. Die Grauwacke ist das ortsbürtige Gestein, dessen Verwitterungsböden  große Teile unserer Gemarkung prägen und auf denen unsere Vorfahren seit Jahrhunderten mit Fleiß und Ausdauer ihr Auskommen in Feld und Wald erwirtschaftet haben.  Der Gedenkstein wurde von ehrenamtlichen Helfern rechtzeitig vor unserem kleinen Jubiläum „1210 Jahre Wiesbaum und alle sind dabei“ , dass wir am 01. Mai 2014 begehen, aufgestellt. Den Helfern ein herzliches Dankeschön für ihren ehrenamtlichen Einsatz!

Karin Pinn (Bürgermeisterin)
Wiesbaum, den 3. Mai 2014

 

Wiesbaum wird 1210 Jahre und alle sind dabei!

Wappen Wiesbaum

 1.Mai 2014 am Mehrzweckgebäude in Wiesbaum Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Wiesbaum und Mirbach!

Unsere Gemeinde Wiesbaum wird dieses Jahr 1210 Jahre. Das ist ein Anlass zu feiern. Deshalb lädt dieOrtsgemeinde alle Bürgerinnen und Bürger am 1.Mai zu diesem Jubiläumsfest ein.
Die Feier beginnt um 10:00Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche, anschließend ist Fahrzeugsegnung. An der Ecke Brühl/Hauptstraße wird ein Gedenkstein aufgestellt:  „2004 / 1200 Jahre Wiesbaum“. Danach stellt die Feuerwehr am Mehrzweckgebäude den Maibaum auf. Sie lädt alle Kinder ein, beim Schmücken zu helfen.  Danach feiern wir alle gemeinsam am Maibaum. Die Aktiven aus dem Arbeitskreis „Wiesbaum hat Zukunft“sorgen für die Mittagsverpflegung und Getränke. Unsere Firmlinge haben für die Kinder ein Unterhaltungsprogramm vorbereitet. Um 13:30 Uhr möchten wir ein Foto mit allen Wiesbaumer Bürgern, jung und alt, am Maibaum machen. Allen Unterstützern und Helfern sage ich jetzt schon herzlichen Dank.

Karin Pinn (Bürgermeisterin)
Wiesbaum, den 16. April 2014

 

Einladung zum Seniorennachmittag

Liebe Wiesbaumer und Mirbacher, Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahre

Am 1.Mai 2014 lädt die Gemeinde Wiesbaum-Mirbach ihre älteren Mitbürger und deren Partner ab 60 Jahre herzlich zu einem geselligen Nachmittag ins Jugendheim ein. Der Nachmittag beginnt um 14:00 Uhr.
Wir treffen uns zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. Es wird ein unterhaltsames Programm angeboten, mit Musik und Gesang sowie einer Bilderpräsentation von Werner Zens von unserer
1200 Jahrfeier im Jahr 2004.

Für diejenigen, die gerne mit dem Auto von zu Hause abgeholt werden und am Schluss nach Hause gebracht werden möchten, hat der Gemeinderat einen Fahrdienst organisiert. Wer diesen Abholdienst nutzen will, wende sich bitte unter Tel. 9123 an die Ortsbürgermeisterin. Allen Helfern und Helferinnen, sowie denjenigen, die für ein unterhaltsames Programm sorgen, besonders dem Frauenverein, Kirchenchor und Werner Zens sage ich schon jetzt ein herzliches Dankeschön.

Karin Pinn (Bürgermeisterin)
Wiesbaum, den 16. April 2014

 

Bericht aus dem Gemeinderat

Zu Beginn der Tagesordnung begrüßte Ortsbürgermeisterin Pinn neben einigen Bürgern,die Mitglieder des Gemeinderates, Forstamtsleiter Herrn Manheller sowie Revierleiter Herrn Schäfer.

Die Ortsbürgermeisterin erläuterte, dass in 2013 der Gemeindewald in vielen Sitzungen und Infoveranstaltungen für den Gemeinderat ein wesentliches Thema war. Die Waldschadenssituation durch Wild und der Verbesserung dieser wurde durch umfangreiche Wildschadensverhütungsmaßnahmen umgesetzt.
Im Jahresrückblick stellte sie dar, dass auch das Thema Planung von Windkraftanlagen im Gemeindewald den Rat das ganze Jahr beschäftigt hat.
Die Umsetzung der neuen Gestaltung auf dem Friedhof wurde begonnen und soll 2014 weitergeführt werden. Durch Eigeninitiative vieler Eltern, Jugendtheatergruppe und dem Arbeitskreis „Wiesbaum hat Zukunft“ konnten Aktionen am und im Kletterwald durchgeführt werden. Neben der Erweiterung der Geräte wurden eine Osterwanderung und eine Ferienfreizeit dort durchgeführt. Aktuell findet die lebendige Adventsfensteraktion rege Teilnahme.
Karin Pinn betont, dass das lebendige Vereinsleben ein Pfand ist, mit dem Gemeinde guten Mutes, trotz allseits beklagtem demografischem Wandel, in die Zukunft gehen kann.

In 2013 wurde die Ortslage Wiesbaum mit schnellem DSL versorgt. Weg- und Heckengehölze wurden umfangreich gepflegt.
Das Naturdenkmal Linde an der alten Kirche wurde für 2500,00 € verkehrssicher gemacht. Ebenso waren Verkehrssicherungsmaßnahmen an den Straßenbegleitbäumen und Bäumen an der Kirche in Mirbach notwendig. Diese Maßnahme in Mirbach kosteten rund 7000,00 €.

Für 2014 hat sich der Gemeinderat bereits ein Aufgabenpaket geschürt:
- Für das Bürgerhaus in Mirbach wird eine Industriespülmaschine angeschafft.
- In Wiesbaum wird der Spielplatz am Jugendheim saniert und um ein Spielgerät erweitert.
- Auf dem Friedhof werden weitere Pflanzungen vorgenommen.
- Der Seniorentag am 1.Mai  soll um einen Generationentag erweitert werden.
- Der Arbeitskreis „Wiesbaum hat Zukunft“ wird sich mit der Aufgabe einer innerörtlichen Beschilderung aller prägnaten Plätze und Gebäude beschäftigen, hierfür ist die Finanzierung durch Zuschüsse vom Natur-und Geopark sichergestellt. Diese Maßnahme wird in beiden Ortsteilen Wiesbaum und Mirbach durchgeführt.

Karin Pinn (Bürgermeisterin)
Wiesbaum, den 14. Dezember 2013

 

Lebendiger Advent im Dorf

Wanderung entlang der 23 geöffneten Adventsfenster am Sonntag, den 22.12.2013 um 16:00 Uhr, Treffpunkt Birgelerstraße 1

Am 1.Dezember öffnete das 1.Adventsfenster sich in der Kirchstraße, danach wurde täglich ein neues Adventsfenster in Wiesbaum geöffnet. Insgesamt 23 Familien haben sich an dieser schönen Vorweihnachtsaktion beteiligt. Damit alle, die sich auch Wind und Kälte die Fenster anschauen wollten, jeden Tag die neuen Fenster sehen konnten, haben unsere Fotografen Helmut Stuck und Volker Brunsfeld dafür gesorgt, dass unser Webmaster Dieter Lövenich die Fenster immer tagesaktuell auf unseren Adventskalender unter www.wiesbaum.de setzen konnte. Am Sonntag den 22.12. um 16:00 Uhr, sind alle Bürgerinnen und Bürger aller Generationen herzlich zu einer Adventswanderung entlang der 23 Fenster eingeladen. Treffpunkt ist am Adventsfenster 17 in der Birgelerstraße. Die Wanderung wird mitgestaltet von verschiedenen Gesangsgruppen. Zum Abschluss treffen wir uns bei Glühwein und Kakao im Jugendheim.

Ich sage jetzt schon Danke an alle, die die schöne Vorweihnachtsaktion unterstützt haben.

Karin Pinn (Bürgermeisterin)
Wiesbaum, den 10. Dezember 2013

 

Lebendiger Adventskalender 2013

Lebendiger Adventskalender 2013

16
Anne Jakoby,
Ahornweg 4

1
Petra Breuer,
Kirchstraße 18

22
Gabriele Gräf,
Waldstraße 11

9
Stefanie Zierden,
Brühl 1a

19
Regina Stuck,
Lindenstraße 38

7
Tine Böhm,
Kirchstraße 16

3

Karin Mastiaux-Meyer,
Kastanienweg 11

5
Susi May,
Erlenweg 1

8
Elke Schmitz,
Kastanienweg 15

23
Andrea Pflepsen,
Üxheimerstraße 7

6
Tanja Dittus,
Lärchenweg 7

17
Anne Rodermann,
Birgelerstraße 1

10
Michaela Weber,
Brühl 22

13
Vanessa Schleder,
Brühl 17

2
Ruth Blum,
Ahornweg 2

21
Petra Riedel,
Waldstraße 8

24
Kirche

18
Yvonne Eich,
Waldstraße 2

15
Willma Hoffmann,
Erlenweg 5

11
Jessi Schuhn-Knörr,
Waldstraße 9

14
Sonja Weber,
Marienstraße 8

12
Susanne Eich,
Brühl 9

4
Clothide Brunsfeld,
Hauptstraße 22

20
Monika Schneider,
Üxheimerstraße 7

 

Karin Pinn (Bürgermeisterin)
Wiesbaum, den 24. November 2013

 

1. Türchen im Wiesbaumer Adventskalender

1. Türchen im Wiesbaumer AdventskalenderBürgermeisterin eröffnet mit Peter Breuer Weber das erste Türchen im Wiesbaumer Adventskalender.

Karin Pinn (Bürgermeisterin)
Wiesbaum, den 1. Dezember 2013

 

Weihnachtsbuchausstellung 2013

Weihnachtsbuchausstellung2013

Karin Pinn (Bürgermeisterin)
Wiesbaum, den 21. November 2013

 

Arielle - die kleine Meerjungfrau

Theaterverein Wiesbaum - Mirbach e.V.
Gegründet 1999

Arielle, die kleine Meerjungfrau

Karin Pinn (Bürgermeisterin)
Wiesbaum, den 12. November 2013

 

Jugendtheatergruppe „Coolisse“ spendet Hängematte für den Kletterwald

Theaterverein Wiesbaum - Mirbach e.V.
Gegründet 1999
Theaterverein Wiesbaim-Mirbach 1989 e.V.

Jugendgruppe des Theatervereins Wiesbaum-Mirbach 1989 e.V.
Jugendgruppe des Theatervereins Wiesbaum-Mirbach 1989 e.V.
Jugendtheatergruppe „Coolisse“ spendet Hängematte für den Kletterwald

Seit vielen Jahren schon spendet der Theaterverein die Einnahmen des Jugendtheaters. Nachdem in der Vergangenheit häufig Maßnahmen in Kindergärten oder sozialen Einrichtungen gefördert wurden, haben die Jugendlichen sich jetzt dafür entschieden den Ausbau des neuangelegten Kuckuck-Kletterwalds in der eigenen Gemeinde zu unterstützen. Die Jugendgruppe „Coolisse“ des Vereins konnte aus der Aufführung des Märchens „Dornröschen“ im vergangenen Jahr die stolze Summe von 1000 € zur Verfügung stellen. Auf Wunsch der Jugendlichen im Alter von 10 bis 18 Jahren wurde für den Kletterwald eine Hängematte angeschafft. Für die diesjährigen Aufführungen von „Arielle, die kleine Meerjungfrau“ probt die Gruppe bereits seit einigen Wochen.

Auf Grund der großen Resonanz im vergangenen Jahr hat der Verein sich entschlossen, den Termin für die Aufführung in Wiesbaum auf Samstag, den 28.12. um 14.30 im Jugendheim zu legen. Und eine Woche später, am 04. 01.2014 werden wir „Arielle“ ein zweites Mal im Gemeindehaus in Kerpen zeigen. Nähere Infos folgen noch. Gerne führen wir unsere Geschichte von „Arielle“ auch noch in anderen Orten auf. Informationen bei Regina Stuck 06593/989653.

Karin Pinn (Bürgermeisterin)
Wiesbaum, den 23. September 2013