Aktuelles

Einladung zum Familiengottesdienst

St-Martin Plakat Wiesbaum

Pfarreiengemeinschaft Hillesheim
Wiesbaum, den 10. Oktober 2012

 

Bericht aus dem Gemeinderat

Am Montag, den 24.09. fand eine öffentliche Gemeinderatssitzung im Jugendheim in Wiesbaum statt.

Der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Karl-Heinz Diederich konnte, nachdem der Ausschuss Haushalts-und Kassenrechnung für das Haushaltsjahr 2011geprüft hatte, dem Gemeinderat die Entlastung der Ortsbürgermeisterin sowie der Beigeordneten empfehlen. Dieser Empfehlung wurde einstimmig entsprochen.

Haupttagesordnungspunkt an diesem Abend war die Information über die Fortschreibung des Flächennutzungsplans in der Verbandsgemeinde Hillesheim.
Hierzu informierte der zuständige Fachbereichsleiter Werner Schröder mittels einer Powerpoint-Präsentation den Gemeinderat und viele Besucher der öffentlichen Sitzung über die aktuelle Beschlusslage im Verbandsgemeinderat, hinsichtlich der Ausweisung von Vorrangflächen für Windenergie und Photovoltaik-Freiflächenanlagen.

Auf Grund der aktiven und intensiven landwirtschaftlichen Nutzung in den Gemarkungen Wiesbaum und Mirbach schlug die Ortsbürgermeisterin vor, einen Beschluss darüber zu fassen, keine Vorbehaltsgebiete für Photovoltaik-Freiflächenanlagen im Flächennutzungsplan auszuweisen. Diesem Vorschlag folgte der Rat zur Zeit nicht. Der Ortsgemeinderat war mehrheitlich der Meinung, dass diese Entscheidung vorerst zurückgestellt werden soll.

Die Ortsbürgermeisterin informierte den Rat und die Besucher darüber, dass die Ausschreibung der Breitbandversorgung wie in vorigen Sitzungen beschlossen, erfolgt ist und die Telekom das preisgünstigste Angebot abgegeben hat.
Noch in dieser Woche wird der Vertrag zum Breitbandausbau durch die Telekom in der Gemeinde Wiesbaum unterzeichnet.
So dass die Gemeinde im Herbst 2013 mit einer schnellen DSL Verbindung bis zu 50000 kbit/s versorgt wird.

Folgende Termine gab die Vorsitzende bekannt:

  • Der Martinszug ist dieses Jahr, Samstag den 10.11. mit einem Familiengottesdienst um 17:15 und anschließendem Laternen-Umzug Richtung Sportplatz. Weckenverteilung und Ausklang ist in diesem Jahr direkt am Feuer.
  • Am 17.11. findet ab 10:00 Uhr die Sitzung des Land- und Forstwirtschaftsausschuss statt.
  • Am 02.12. findet die Wahl des Landrates für den Landkreis Vulkaneifel statt.
  • Am 04.12. ist um 19:30 Uhr die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung.

Karin Pinn (Bürgermeisterin)

Wiesbaum, den 8. Oktober 2012
 

Team mit Stern im Kuckuckskletterwald

kleine NaturforscherAm letzten Mittwoch 8.8. in den Sommerferien waren viele kleine Helfer im zukünftigen Kletterwald. Sie halfen dabei, den Waldboden von Ästen und Wurzelwerk zu befreien.Kuckuckskinder freuen sich mit AlexGanz nebenbei lernten die Kinder von dem Waldpädagogen Alex Otten viel über die Natur und den Wald. Die Kinder erforschten Pflanzen und Kleintiere im Wald. Mancher Käfer wurde genau betrachtet und auch über Hände krabbeln gelassen. Ein kleiner Salamander sorgte für Erstaunen. Auch ohne Klettergeräte bot der Tag im Wald den Kindern schnell viel an Spielmöglichkeiten. Häuser aus Ästen wurden gebaut, Schwerter oder Burgen entstanden und geklettert wurde auch ganz ohne Anleitung. Dafür sind Bäume ja schließlich da. Das Team der Bücherei sorgt für die Verpflegung und freute sich, dass so viele Kinder gekommen waren. Wer vorher noch dachte, den Kindern wird es bei einem Tag im Wald irgendwann langweilig, der wunderte sich. Denn schnell hatten alle super Ideen was man in der freien Natur machen kann. Wir freuen uns schon jetzt mit den Kindern auf weitere Aktionen im Kletterwald.

kleine Naturforscher kleine Naturforscher kleine Naturforscher
kleine Naturforscher kleine Naturforscher kleine Naturforscher

Karin Pinn (Bürgermeisterin)

Wiesbaum, den 31. Juli 2012
 

Team mit Stern - Weiter geht’s im Kuckuckskletterwald

Liebe Kinder aus Wiesbaum und Mirbach

Am Mittwoch den 8.8. braucht der Forstwirtschaftsmeister Alex eure Hilfe.
Wir treffen uns um 10:00 Uhr am Sportplatz. Ab 13:00 Uhr geht es dort weiter mit dem Fest der Bücherei. Das Büchereiteam sorgt dann dafür, dass die fleißigen Helfer sich mit Speisen und Getränken stärken können, anschließend gibt es noch viel Spiel und Spaß mit dem Team der Bücherei.

Karin Pinn (Bürgermeisterin)

Wiesbaum, den 31. Juli 2012
 

Unser Dorf hat Zukunft - Siegerfeier 2012 in Wiesbaum

Vertreter der Teilnehmerdörfer mit Landrat Heinz Onnertz (2. v.r.)Insgesamt neun Dörfer aus dem Landkreis Vulkaneifel haben in diesem Jahr an dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft!“ teilgenommen. Fünf Orte sind in der Hauptklasse angetreten, vier in der Sonderklasse. In der Sonderklasse treten Orte an die in den Vorjahren bereits in der Hauptklasse erfolgreich teilgenommen haben.
Bewertet werden folgende Einzelkriterien:

  • •    Entwicklung und wirtschaftliche Aktivitäten
  • •    Bürgerschaftliches Engagement, soziale und kulturelle Aktivitäten
  • •    Baugestaltung und Entwicklung
  • •    Grüngestaltung und Entwicklung im Ort
  • •    Das Dorf in der Landschaft

Wir Wiesbaumer haben die Bewertungskommission davon überzeugt, dass die Dorfgemeinschaft bisher bei vielen der Kriterien erfolgreich unterwegs ist und gute Entwicklungspotenziale hat. In der Gesamtwertung wurde Wiesbaum vor Katzwinkel (VG Kelberg) Siegerdorf 2012 in der Hauptklasse.

In der Sonderklasse hat das Burgdorf Kerpen vor dem Hillesheimer Stadtteil Bolsdorf gewonnen. Landrat Heinz Onnertz lobte in seiner Laudatio das Engagement aller Teilnehmergemeinden: „Ein Wettbewerb lebt davon dass viele mitmachen und einzelne gewinnen, das ist bei der Olympiade so und genauso ist es auch bei diesem Wettbewerb. Als Teilnehmer der diesjährigen Bereisung der Teilnehmer-Dörfer in unserem Landkreis kann ich Ihnen aber bestätigen, dass alle Orte sich hervorragend präsentiert haben. Alle Teilnehmer haben Stärken und es ist eine Freude zu spüren wie sich die Menschen für die Dorfgemeinschaft engagieren.  Diese Erfahrung ist ein Gewinn für jedes Dorf das am Wettbewerb teilgenommen hat“.

Kerpen wurde nach dem Kreisentscheid auch Sieger in der Sonderklasse und vertritt den Bezirk jetzt auf Landesebene.
Als Siegerdorf 2012 durfte Wiesbaum auch die Siegerfeier zum Wettbewerb 2012 ausrichten. Die Anna-Kirmes war hierzu ein willkommener Anlass. Es war uns eine Ehre die diesjährige Feier zum Wettbewerb hier in Wiesbaum, dem „ersten“ Ort in Rheinland-Pfalz auszurichten. Wir konnten Vertreterinnen und Vertreter von allen neun Teilnehmergemeinden in Wiesbaum begrüßen.

Das Programm gestalteten die Wiesbaumer Vereine. Roswitha Zens und Helmut Stuck vom Theaterverein, zeigten in Ihrem sehr lebensnahen Sketch, was im Dorf los ist, wenn die Kommission sich angekündigt hat. Die kleinen Funken vom Karnevalsverein unter Leitung von Tanja Ruland bewiesen nicht nur ihr Können sondern repräsentierten auch die zukünftige Generation. Die Wisber Fejer spiegelten mit ihren Liedern die fröhliche Stimmung im Dorf wieder. Die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr sorgten dafür, dass unser Jugendheim schön geschmückt war und alle Gäste bestens mit Getränken und Leckerem vom Feuerwehrgrill versorgt wurden.

Der Sieg im Wettbewerb war nur mit Hilfe der Dorfgemeinschaft möglich. Mein Dank gilt noch einmal allen, die einen Beitrag zum Wettbewerb geleistet haben und allen die zum Gelingen der Siegerfeier beigetragen haben. Wir konnten unsere Gäste davon überzeugen, dass wir verdient gewonnen haben.

Karin Pinn (Bürgermeisterin)

Wiesbaum, den 31. Juli 2012
 

Vertretung der Ortsbürgermeisterin

Vom 17.07.2012 bis zum 27.07.2012 vertritt der 1.Beigeordnete Helmut Stuck die Ortsbürgermeisterin.

Karin Pinn (Bürgermeisterin)

Wiesbaum, den 10. Juli 2012
 

Siegerfeier „Unser Dorf hat Zukunft“

Wiesbaum Mai 2012 Wiesbaum ist Kreissieger 2012 „Unser Dorf hat Zukunft“.
Aus diesem Anlass richten wir sehr gerne die diesjährige Feier mit Ehrung der Gewinner aus.

Wir feiern an Annakirmes.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind am Samstag den 28.07.2012 um 19:00 Uhr hierzu herzlich ins Jugendheim eingeladen.

Nach dem offiziellen Teil lädt die Freiwillige Feuerwehr Wiesbaum zum weiterfeiern zu ihrer „Open Air“ Veranstaltung mit Livemusik am Mehrzweckgebäude ein.

Die örtlichen Vereine bieten ein buntes Unterhaltungsprogramm.

Allen Vereinen, die unser lebendiges Dorfleben während den Präsentationen dargestellt haben und auch beim Fest zu dessen Gelingen beitragen, sage ich ganz herzlich Danke.

Karin Pinn (Bürgermeisterin)

Wiesbaum, den 10. Juli 2012
 

Brennholz Linden am Friedhof

Nach Fällung der Linden am Friedhof kann das Holz gegen Gebot als Brennholz erworben werden.
Interessenten melden sich bitte bei der Ortsbürgermeisterin.

Karin Pinn (Bürgermeisterin)

Wiesbaum, den 10. Juli 2012
 

Ein Stern für Wiesbaum

Ein Stern für WiesbaumDer Arbeitskreis „Wiesbaum hat Zukunft“ hatte eine Projektskizze in Zusammenarbeit mit dem Sportverein mit dem Titel „Kuckuckskletterwald“ bei  dem Wettbewerb “ Team mit Stern“,  ausgelobt von  Gerolsteiner, eingereicht.
Unser Vorhaben wurde von vielen Unterstützern begleitet, die unermüdlich auf der Internetseite des Wettbewerbs für das Projekt gestimmt haben und positive Kommentare geschrieben haben.

Am Montag den 25.06. wurden die Sieger des Wettbewerbs bekannt gegeben und der Kuckuckskletterwald hat das Bewertungsteam überzeugt. Der Arbeitskreis „Wiesbaum hat Zukunft“ hat für sein Projekt die Auszeichnung „Team mit Stern“ erhalten.
Das Projekt wird mit 5000,- gefördert.

Herzlichen Dank an alle Unterstützer, an Gerolsteiner und unseren Projektpaten Harald Jakoby.
Am Samstag den 30.06. um 13:00 Uhr startet unser Projekt am Sportplatz.
Alle Kinder sind herzlich eingeladen mit dem Waldpädagogen Alex Otten, den Wald zu erkunden und gemeinsam zu planen, was wir dort bauen können.

 

Große Freude bei der Auszeichnung -Ein Team mit Stern-

Große Freude bei der Auszeichnung „Ein Team mit Stern“

Karin Pinn (Bürgermeisterin)

Wiesbaum, den 26. Juni 2012

 

Unser Dorf hat Zukunft

Fast 100 Bürger begleiten die Kommission durchs DorfAm 11.6.2012 stellte sich die Gemeinde Wiesbaum der Bewertungskommission im Bezirksentscheid vor.

Ein Schwerpunkt in der Bewertung des Wettbewerbs ist das Leben im Dorf. Die vielen aktiven Unterstützer und Begleiter haben bewiesen in Wiesbaum ist immer was los. Da wird eine Dorfbegehung in einem Wettbewerb zu einem kleinen Dorffest. Wir wissen nicht  wie wir im Wettbewerb des Bezirksentscheids abgeschnitten haben, aber wir haben in jedem Fall unsere Gemeinschaft gestärkt und auch wertvolle Tipps und Ideen erhalten. Für die tatkräftige Unterstützung aller großen und kleinen Bürger bedanke ich mich von Herzen, mit einem Zitat der Bewertungskommission “Wiesbaum ist sympathisch!“

Karin Pinn (Bürgermeisterin)

Wiesbaum, den 11. Juni 2012


Bild: Fast 100 Bürger begleiten die Kommission durchs Dorf